0

Wir fürchten das Ende der Musik

Gedichte

Auch erhältlich als:
16,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783835314221
Sprache: Deutsch
Umfang: 72 S.
Format (T/L/B): 1 x 20.5 x 12.5 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Jürg Halter ist ein Dichter, der so neugierig wie selbstbewusst in die Welt blickt. Und schräg. Was lässt sich in ihr erkennen? Was lässt sich über sie mitteilen? Wie verortet sich in ihr das eigene Ich? Das ganz Kleine, Individuelle bringt er zur Sprache, aber nie ohne nach den großen Zusammenhängen zu fragen. Halter schüttelt die Bilder, um sie wieder neu zusammenzusetzen. Manchmal schillert alles wie in einem Kaleidoskop; im Gewöhnlichen wird das Ungewöhnliche sichtbar.

Autorenportrait

Jürg Halter, geb. 1980 in Bern; Studium an der Hochschule der Künste Bern. Dichter und Performer. Neben Gedichten schreibt Halter auch Essays und Kolumnen. Unter dem Namen Kutti MC ist er als Rapper bekannt. Halter hatte zahlreiche Auftritte an Literaturfestivals in Europa, Russland, den U.S.A. und Afrika. Veröffentlichungen (Auswahl): 'Ich habe die Welt berührt', Gedichte (Ammann Verlag, 2005), 'Nichts, das mich hält', Gedichte (Ammann Verlag, 2008), 'Sprechendes Wasser', Kettengedicht mit Shuntaro Tanikawa (Secession Verlag für Literatur, 2012). Halter lebt in Bern. www.juerghalter.com

Leseprobe

Die göttliche Musik Seine Hände liegen auf der Klaviatur.Welches Jahr schreiben wir und wozu?Er spielt mit geschlossenen Augen.Wir heben die Köpfe und lauschen nach.Tönen, die wir nicht hören können;fürchten immerzu das Ende der Musik.