0

Liebe einer Tochter

Roman. Aus dem Italienischen von Arianna Giachi, suhrkamp taschenbuch 1568

Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783518380680
Sprache: Deutsch
Umfang: 299 S.
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Der Roman erzählt die Geschichte einer Tochter, die ihre ganze Liebesfähigkeit auf den Vater konzentriert, und dieses Vaters, der seine Zuneigung der Tochter immer deutlicher entzieht. Nach elfjähriger Trennung verbringen sie den ersten gemeinsamen Urlaub, durch die engen Verhältnisse zweier ineinandergehender Hotelzimmer ständig aufeinander angewiesen. Seit dem frühen Unfalltod ihrer Mutter ist Mimmina im Internat zur Gefangenen einer in langer Einsamkeit geschaffenen Phantasiewelt geworden. Ihrem Vater will sie Mutter, Tochter, Frau und Geliebte sein, ihn bewundert sie, erlebt ihren Körper für die Augen ihres Vaters, drängt sich zu ihm ins Bett. An ihrem Vater, einem radikalen Individualisten, der sich auf seine moralische und intellektuelle Autarkie einiges zugute hält, zerbricht Mimminas sich selbst verneinende Liebe, wird Sie ihr zur Tragödie. Als sie die Vergeblichkeit ihres Kampfes um die Liebe ihres Vaters endlich begreift, gibt sie sich den Tod.

Autorenportrait

Guido Morselli, geboren 1912 in Bologna, aufgewachsen in Mailand, war der Sohn eines wohlhabenden Unternehmers und promovierter Jurist. Er schrieb zahlreiche Romane und Essays, keiner davon wurde je von einem Verlag zur Publikation angenommen. 1973 nahm er sich, kurz nach der Niederschrift von Dissipatio, das Leben, ein Jahr später begann der renommierte Verlag Adelphi Morsellis Gesamtwerk zu publizieren.