0
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783442727605
Sprache: Deutsch
Umfang: 240 S.
Format (T/L/B): 1.7 x 18.7 x 11.8 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Auf dem Schieferdach einer Kirche in Los Angeles arbeiten zwei Männer. Der jüngere von ihnen gerät ins Rutschen. Im letzten Augenblick hält ihn der ältere am Handgelenk fest und rettet ihn. Dieser ältere Mann, Rand, ist Bergsteiger. Eines Tages verlässt er unvermittelt seine Arbeit und die Frau, mit der er zusammenlebt, um nach Genf zu fliegen und in den Alpen zu klettern. Er nimmt sich ein Zimmer in Chamonix und beginnt mit einem Bekannten zu trainieren. Er verabredet sich mit einem amerikanischen Bergsteiger, den Zentralpfeiler des Freney zu ersteigen. Als dieser krank wird, macht Rand die Tour alleine - eine fast unmögliche Aufgabe. Ein Sturm hält ihn in der Wand fest, aber er überlebt. Den Winter verbringt Rand in einem ungeheizten Zimmer, er hat kaum Geld, ab und zu kann er arbeiten, er lernt eine junge Frau kennen und zieht zu ihr. Im Frühjahr findet ihn ein Freund, der ebenfalls leidenschaftlicher Bergsteiger ist, Cabot. Gemeinsam planen sie, die Nordwand des Dru zu besteigen. In der Wand kommt es zur Katastrophe, Cabot stürzt ab. Zwar erholt sich Cabot, doch nach einem weiteren Sturz bleibt er gelähmt. Rand aber kann das nicht akzeptieren - er reist ihm nach, versucht mit allen Mitteln Cabot beizustehen und ihre gemeinsame Freundschaft zu retten.

Autorenportrait

James Salter wurde 1925 in New Jersey geboren und wuchs in New York auf. Nach dem Studium an der Militärakademie West Point wurde Salter Kampfflieger. Er überlebte den Koreakrieg und nahm seinen Abschied, als 1957 sein erster Roman erschien. Heute gilt er als einer der Klassiker der modernen amerikanischen Literatur. James Salter lebt mit seiner Frau Kay in New York, Long Island und Aspen.